Festival Janáček a Luhačovice
Leoš Janáček
Das 28. Festival Janáček und Luhačovice feiern wir vom 15. bis 19. Juli 2019

PROGRAMM des 20. Jahrgangs



Montag 18.7.2011

16.30 FEIERLICHE ERÖFFNUNG DES FESTIVALS
unter Teilnahme der Ehrengäste
Es tritt auf: Blechblasharmonie Brno
Leoš-Janáček-Büste unterhalb des Kurtheaters
19.30 ERÖFFNUNGSKONZERT
Bohuslav-Martinů-Philharmonie Zlín
Akademischer Chor Žerotín der Mährischen Philharmonie Olomouc
Solisten: Petra Šimková - Sopran, Eliška Weissová - Alt, Michal Lehotský - Tenor, Jiří Sulženko - Bass, Petr Rajnoha - Orgel
PROGRAMM: L. Janáček: Glagolitische Messe
Kirche Zur Heiligen Familie

Dienstag 19.7.2011

19.30 REZITAL DES GEIGENVIRTUOSEN PAVEL ŠPORCL
des markantesten tschechischen Violinisten, Trägers bedeutender
Auszeichnungen, weltweit konzertierend. Als einzige tschechischer Violist der jungen Generation wurde Pavel Šporcl vom weltweit anerkannten
Historiker Henry Roth in sein Buch "Geigenvirtuosen: Von Paganini bis zum 21. Jahrhundert" aufgenommen.
PETR JIŘÍKOVSKÝ - Klavierbegleitung
Kurtheater

Mittwoch 20.7.2011

19.30 ORGELKONZERT MIT JAROSLAV TŮMA
Zu seinen größten Erfolgen zählen u.a. Auszeichnungen bei Orgel- und Improvisationswettbewerben in Nürnberg im Jahre 1980 und in Haarlem 1986 (jeweils 1. Preis), weiterhin in Linz (1978) und beim Bachwettbewerb inLeipzig (1980). Zahlreiche Konzerte führten ihn durch ganz Europa, die USA, Japan, Singapur und die Mongolei.
Gast des Konzerts: LIBĚNA SÉQUARDTOVÁ - Oboe
eine führende Repräsentantin ihres Genres auch über die Grenze Tschechiens hinaus. Als Solistin wirkte sie mit allen bedeutenden tschechischen Orchestern und trat auch mit einigen ausländischen Musikkörpern außerhalb ihrer Heimat auf (Salzburg, Royal Philharmonic Liverpool, Solistees europeenes Luxembourg).
PROGRAMM: F. X. Thuri, L. Janáček, G. P. Telemann, J. S. Bach, B. Britten, L. J. A. Lefébure-Wély
Kirche Zur Heiligen Familie

Donnerstag 21.7.2011

19.30 HRADIŠŤAN UND JIŘÍ PAVLICA
Hradišťan mit seinem künstlerischen Leiter Jiří Pavlica ist ein einzigartiger Klangkörper auf hohem künstlerischem Niveau, mit ungewöhnlicher Genrebreite und untraditionellem Repertoire, dessen Anfänge vor allem in der Folklore lagen. Jiří Pavlica brachte die Kapelle Hradišťan zu einem genreübergreifenden Verständnis und stellte sie in Dutzenden Projekten vor, unter anderem auch in Rákoš Rákoczy, einer szenischen Kollage nach dem Ballett von Leoš Janáček.
Kurtheater

Freitag 22.7.2011

19.30 EVA URBANOVÁ REZITAL
die First Lady der tschechischen Opernszene, die seit fast zwanzig Jahren zu den strahlendsten Sternen des Prager Nationaltheaters zählt und im Ausland Ovationen erntet. Zu ihren bedeutendsten Trophäen gehören der Thalia-Preis für die Küsterin in Janáčeks Jenufa (Její pastorkyňa) und der amerikanische Grammy Award für die Aufnahme Celeste Aida: Famous Opera Arias. Ihre Aufnahme von Fibichs Šárka unter dem Taktstock von Sir Charles Mackerras wurde 2001 für den Grammy Award nominiert. Eva Urbanová agiert weltweit auf zahlreichen Opernszenen wie der Mailänder Scala und der Metropolitan Opera in New York, wo sie 1998 debütierte.
DAVID ŠVEC - Klavierbegleitung
PROGRAMM: Berühmte Opernarien (L. Janáček, A. Dvořák, G. Verdi, G. Puccini, B. Smetana)
Kurtheater


BEGLEITSROGRAMM:

LEOŠ JANÁČEK - PORTRÄTFOTOGRAFIEN
Ausstellung von Fotografien Leoš Janáček, zusammengestellt vom Mährischen Landesmuseum Brünn.

HUKVALDY, Geburtsort von Leoš Janáček
Tagesfahrt nach Hukvaldy, dem Geburtsort von Leoš Janáček.

PROGRAMMÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
Lazne Luhacovice, a.s., Lazenske namesti 436, 763 26 Luhacovice, Tel.: +420 724 585 773, E-Mail: hrbacova@lazneluhacovice.cz