Festival Janáèek a Luhaèovice
Leoš Janáèek
Das 28. Festival Janáèek und Luhaèovice feiern wir vom 15. bis 19. Juli 2019

PROGRAMM des 23. Jahrgangs



Montag 14.07.2014

16.30 Feierliche Eröffnung des Festivals an der Büste von Leoš Janáèek
unter Teilnahme der Ehrengäste.
Büste von Leoš Janáèek
19.30 ERÖFFNUNGSKONZERT
Tschechische Philharmoniekörper Brno
Petr Fiala - Dirigent

Tschechische Kammersolisten
Ivan Matyᚠ- künstlerischer Leiter
HANA ŠKARKOVÁ, EVA DAÒHELOVÁ - Sopran
PAVLA ZBOØILOVÁ - Alt
PETR LEVÍÈEK - Tenor
PAVLA KOPECKÁ - Harfe
MARTIN JAKUBÍÈEK - Orgel

Der Tschechische Philharmoniekörper Brno zählt heute zu den besten und meistgesuchten professionellen Klangkörpern in Europa. Jährlich tritt er bei etwa 90 Konzerten im In- und Ausland auf.

Die Tschechischen Kammersolisten haben bereits mehr als vier Jahrzehnte reicher und erfolgreicher künstlerischer Tätigkeit hinter sich. Die Vereinigung hervorragender Instrumentalisten und erfahrener Kammerspieler knüpfte 1963 an das Wirken ihres unmittelbaren Vorgängers Collegium musicum brunense an und nahm mit dem künstlerischen Leiter M. Matyᚠihre systematische und vielseitige Arbeit unter dem heutigen Namen auf.

Programm: A. Vivaldi, W. A. Mozart, L. Janáèek

Kirche Zur Heiligen Familie

Dienstag 15.07.2014

19.30 JITKA HOSPROVÁ und das JANÁÈEK - KAMMERORCHESTER

Jitka Hosprová ist die erste tschechische Violinsolistin. Auf heimischen wie ausländischen Podien erntet sie regelmäßig Ovationen. 2005 debütierte sie in den USA mit Konzerten in Washington. Als Solistin stellte sie sich weltweit auf zahlreichen Musikfestivals vor und tritt mit führenden Orchestern aus Tschechien und der ganzen Welt auf - Wiener Rundfunkorchester ORF, Orchestre national de Lorrain, Orchestre de Pau und weitere. Sie arbeitet mit bedeutenden Musikpersönlichkeiten und Interpreten zusammen - Luigi Alberto Bianchi, P. Dvorský, Š. Margita, C. Jans, D. Millozzi oder Gian Luigi Zampieri. Auf ihren Konzerten stellte sie sich in zahlreichen europäischen Ländern vor - Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Monaco, Schweden, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Belgien, Luxemburg.

Das Janáèek-Kammerorchester ist ein führendes europäisches Kammerorchester mit weitreichender Geschichte (es wurde 1964 gegründet).


Kurtheater

Mittwoch 16.07,2014

19.30 EMIL VIKLICKÝ TRIO
EMIL VIKLICKÝ
PETR DVORSKÝ
CYRIL ZELENÁK

Der Pianist und Komponist Emil Viklický ist eine der ausgeprägtesten Gestalten der einheimischen Musikszene. Mit seinem synthetischen Stil hat er längst die Grenzen des Jazz überschritten. Neben Aufnahmen mit führenden Jazzspielern der Welt, unter denen wir auch den Basie-Veteranen Joe Newman, den Pianisten James Williams und einen der besten derzeitigen Gitarristen Bill Frisell finden, sowie Bemühungen um eine Fusion von Folklore und Jazz widmet er sich ebenfalls der heutigen Musik und komponierte auch eine Oper - Faidra. Mit seinem Trio spielt er insbesondere eigene Kompositionen und Arrangement aus modernen Jazzstandards.


Kurtheater

Donnerstag 17.07.2014

19.30 ORGELKONZERT
KATEØINA CHROBOKOVÁ - Orgel
DAGMAR ŠAŠKOVÁ - Mezzosopran

Kateøina Chroboková, eröffnete ihre internationale Karriere mit einem Sieg auf dem Oundle International Organ Festival in England. Teil dieser Auszeichnung waren fünf Soloauftritte auf internationalen Orgelfestivals in Warwick, Coventry, St Albans, Cambridge sowie in der berühmten St Pauls Cathedral in London. Bislang trat sie zum Beispiel auf Festivals in Belgien, Deutschland, Großbritannien, Litauen, Luxemburg, Mexiko, den Niederlanden, Polen, Portugal und Tschechien auf.

Dagmar Šašková - Mezzosopran aus Versailles
Im Juni 2008 schloss sie ein Gesangsstudium im Zentrum der barocken Musik im französischen Versailles ab. Hier vervollkommnete sie ihr Interpretationskönnen unter Anleitung von Valerie Guillorit, Alain Buet, Maarten Koningsberger und Christine Schweitzer. Für die Jahre 2008-2009 wählte man sie als Stipendiatin der internationalen Stiftung Nadia und Lili Boulanger aus. Sie arbeitet mit den Klangkörpern Doulce Memoire, Le Concert Lorrain und Musica Florea zusammen. Im Rahmen des internationalen Barockmusikfestivals Automne Musical 2008 in Versailles zeigte sie sich als Solistin in geistlichen Motetten von Pierre Robert und Henry Du Mont. In der Saison 2009-2010 gestaltete sie die Rolle der Corisanda in der Oper Amadis von Jean-Baptiste Lully (Opera Royale Versailles, Théâtre d'Avignon).


Kirche Zur Heiligen Familie

Freitag 18.07.2014

19.30 ABSCHLUSSKONZERT DES FESTIVALS
anlässlich des 160. Geburtstags von Leoš Janáèek und zum Jahr der tschechischen Musik.
PHILHARMONIE BOHUSLAV MARTINÙ
EVA DØÍZGOVÁ - JIRUŠOVÁ - Sopran
ALEŠ BRISCEIN - Tenor
STANISLAV VAVØÍNEK - Dirigent

Eva Døízgová - Jirušová ist eine führende Solistin der Oper des Mährisch-Schlesischen Nationaltheaters Ostrava und ständiger Gast in der Staatsoper Prag und in der Janáèek-Oper Brünn. Sie ist zweifache Inhaberin des Thalia-Preises. Ihre außerordentlichen stimmlichen und musikalischen Dispositionen führten sie zur Zusammenarbeit mit führenden Orchestern und Festivals in In- und Ausland.

Aleš Briscein trat auf Prestigefestivals auf, wie dem Edinburgh International Festival oder dem Prager Frühling. Er arbeitet mit bedeutenden inländischen Orchestern und Dirigenten zusammen. Hinter sich hat er eine umfangreiche Reihe an Gesangsauftritten in Tschechien und im Ausland - Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Großbritannien, Spanien, USA oder Japan. Sein Repertoire ist sehr breit. Mit Vorliebe widmet er sich auch alter und geistlicher Musik.

Philharmonie Bohuslav Martinù


Städtisches Kulturhaus Elektra



PROGRAMMÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
Lazne Luhacovice, a.s., Lazenske namesti 436, 763 26 Luhacovice, Tel.: +420 724 585 773, E-Mail: hrbacova@lazneluhacovice.cz